Funkertreffen in Wollenberg

 

29.September 2007

 

Am 29. und 30. September trafen sich die Amateurfunker der Ortsverbände Schönau / Sachsen (S65), Forst (Y33), Cottbus (Y24), Berlin (D25), Mecklenburg-Vorpommern (V30) und Freital / Sachsen (S27) in unserem Objekt. Die ersten Teilnehmer reisten am Freitagnachmittag an und wurden "standesgemäß" per UKW eingewiesen. Die Camper fanden auf der Wiese hinter der "Wollenberger Schmiede" Platz und Wolfgang aus Cottbus betreute die Gäste. Von dort ist es zur 301 ein Katzensprung. Dafür hatte Jörg einen Shuttlebus eingerichtet. Die Besucher bevölkerten ab Freitag das Objekt und richteten ihre Antennen und Geräte ein. Falko und Andreas-Horst hatten die Energieversorgung im Funkcontainer bereitgestellt. Hier wurde mit moderner Technik Funkbetrieb gemacht. Auch im Bauwerk gab es Funkbetrieb. Hier wurden die Verbindungen mit historischer Technik, wie z.B. SEG 100 und den Empfängern EKD und EKV, betrieben.

alt

 

Neben dem Funkbetrieb hatten nahezu alle Vereinsmitglieder den fachbezogenen Führungsbetrieb durchgeführt. Dieser Teil forderte die Mitglieder wie ein "Tag der offenen Tür", denn unsere Freunde waren recht zahlreich erschienen. An den beiden Haupttagen waren bis zu 90 Personen bei uns zeitgleich zu Gast. Die Troposphärenfunktechnik wurde vom äußerst fachkundigen Publikum nicht nur besichtigt, es ging auch mächtig ins Detail. Neben der Besichtigung wurden auch Einsatzkriterien diskutiert. Viele Fotos wurden geschossen. An den Abenden saßen die Gäste mit den Vereinsmitgliedern zusammen und besprachen manch technisches Detail.

alt

alt

alt

 

Der unbestrittene Höhepunkt des Treffens war der Vortrag von Frank Weber zum Themenkreis der Havarie- und Erd-Antennen. Neben den Funktionsweisen wurden die Einsatzkriterien in dem Vortrag beleuchtet. Da auch in unserem Objekt Havarieantennen zur Ausstattung gehören, war auch für uns das Thema mehr als nur spannend. Es fand nach dem Vortrag eine lange Diskussion statt, welche erst in den späten Abendstunden den Schlusspunkt fand. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch. Hier nochmals unseren Dank.

alt

 

Jens aus Harnekop muss hier noch genannt werden, denn nur mit seiner Unterstützung konnte der Vortrag auch mit Anschauungsmaterial bereichert werden. Am Sonntag stattete ein Teil unserer Gäste der NVA-Ausstellung in Harnekop einen Besuch ab.

alt

 

Damit wurde die gemeinsame Veranstaltungen des Deutschen Amateur - Radio - Club e.V. Ortsverband Schönau S65 und uns abgerundet. Unser Dank  gilt allen, die am Zustandekommen der Veranstaltung mitgewirkt haben. Stellvertretend möchten wir hier Gerd Balg DL7UMG nennen.

 

Peter Hesse

 

Bunker Wollenberg

 

 
Heute 240 Gestern 288 Woche 1553 Monat 528 Insgesamt 545716