Zwischenbericht aus der 301

 

16. Februar 2011



Der Bunker ist in Betriebsweise 1 einsatzbereit, die ADS ist für die 1 wieder in Betrieb und der Diesel startet nun nach Programm automatisch.

Um die Messwertaufnahme für den NEA-1 Schrank kümmerten sich Harry und Daniel ausm Schwabenland und konnten diese bis zu ihrer Abreise am Dienstag fertigstellen.

Harry und Daniel: Herzlichen Dank vom Team der 301 für Eure Hilfe bei der Repararatur und Wiederinstandsetzung.

Was gibts auf die Schnelle noch so zu berichten ??

Ach ja, die fernelektrische Ansteuerung des Rückkühlbauwerks und die der Schieber tuts im großen und ganzen auch wieder, wir haben nun endlich unser Kühlwasserproblem gelöst, welches uns nun seit mehr als 3 Jahren begleitet und so manches Mal für herbe Erfahrungen sorgte. Zu meinem Leidwesen musste ich erkennen, dass der untere Umluftkühler im 1UG beschädigt ist. Wenn jemand also einen rumstehen hat, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Leider ist auch eine der Kühlwasserschlangen undicht, was dafür sorgt, dass die Wassersäule abfällt und der Motor im Dauerbetrieb die restliche Säule wegzieht und das Kühlwasser aufgrund des hohen Kreises nicht mehr nachströmen kann. Ergo, der Motor wird nicht mehr ausreichend gekühlt, was zur Folge hat, dass wir bisher maximal 2,5 Stunden mit dem Aggregat arbeiten konnten.

Lösung: Binder rum und morgen zuschweißen.

Habsch noch was vergessen??

Ja, ein besonderes Lob an diesem Wochenende geht an den Elektrotechniker- Lehrling

Daniel Arweiler aus Stuttgart.

Ganz Ganz tolle Arbeit Dani!!! Wir freunen uns alle auf den nächsten Besuch.


 

Martin Fritze

 

Bunker Wollenberg

 
Heute 241 Gestern 288 Woche 1554 Monat 529 Insgesamt 545717