PostHeaderIcon Himmelfahrt

 

Himmelfahrt und mehr ... !

 

Das lange Wochenende wurde wieder ausgiebig zur Instandsetzung der Liegenschaft, Präsentation von Technik und zum Führungsbetrieb genutzt! Wie schon angekündigt, erhielt die mobile Troposphärenfunkstelle R-412A pünktlich zum ersten Jahrestag der Wiedereröffnung ihre markanten Antennenanlagen aufgesetzt. Hierbei bewährten sich erneut unsere Mitglieder, der ADK 70 und die fleißigen Helfer aus Leipzig...

 
Montage eines Antennenspiegels der R 412A mit Hilfe des ADK 70 auf W50-Basis
 
Das Ergebnis kann nunmehr wieder im Bestand der Kfz-Ausstellung bewundert werden. Das schöne Wetter wurde natürlich gleich mal genutzt um den Fuhrpark draußen "antreten" zu lassen. Wir präsentierten einige Fahrzeuge im Umfeld der Station und wiesen damit den Besuchern den Weg zu uns. Für das leibliche Wohl wurde durch die ortsansässige Gastronomie ebenso gesorgt wie für viele erstaunte Blicke der Feiertagsausflügler...
 
Lkw Robur LO 1801 mit Feldküche auf Einachsfahrgestell
 
 
Sendeempfangsfahrzeug R 412A auf Lkw Ural 375D in Arbeitslage
 
Funkstation R 142 auf LKW GAZ 66 in Arbeitslage mit Rahmenantenne (teils verdeckt die R 412A)
 
Wann hat man heute schon mal Gelegenheit solche Giganten in "freier Wildbahn" zu beobachten. Die Erfahrungen des Feiertages ließen den Entschluss reifen, den Tagesausflug auf das ganze Wochenende auszudehnen. Der Zuspruch der Besucher zeigte einmal mehr, dass solche Maßnahmen für die Erhöhung unseres Bekanntheitsgrades sehr förderlich sind. Und die Erinnerung an leckersten Kesselgulasch und Linsensuppe wird die Gäste wohl noch lange beim alltäglichen Kantinengang zurückdenken lassen...
 
 
Im Objekt war eine Überholung der Außenbeleuchtung angesetzt, damit wir gemeinsam mit unseren Gästen stets im richtigen Lichte erscheinen. Der Kollege hatte aus luftiger Höhe mal einen ganz neuen Blick auf die Dinge...
 
 

Auch wenn das Wetter am Ende nicht mehr den Elan der ersten Tage versprühte, tat dies der Begeisterung unserer Mitglieder und Gäste keinen Abbruch. Wir konnten wieder wertvolle Kontakte knüpfen und einigen Besuchern reichlich Gesprächsstoff für die kommende Arbeitswoche mit auf den Weg geben. 
Für uns war es Motivation und Ansporn weiter fleißig am Projekt zu arbeiten. Neue Herausforderungen stehen ins Haus - mehr demnächst hier! 
Allen ein schönes PfingstFEST, vielleicht ja mit einem Besuch der Troposphärenfunkstelle in Wollenberg bei Bad Freienwalde, direkt an der B 158 ...

 

Nico Schröder

Bunker Wollenberg

 

Aktualisiert (Sonntag, den 22. April 2012 um 22:15 Uhr)

 
Heute 232 Gestern 288 Woche 1545 Monat 520 Insgesamt 545708